20. Januar 2020

Oedingen „Ein Dorf mit Geschichte(n)“

Titelbild_histwanderweg

Obige Aussage hat den WKKV e.V. und die ARGE Oedingen e.V. veranlasst, einen Wanderweg in und um Oedingen herum anzulegen, der Gästen und Wanderern die Geschichte und die Geschichten von Oedingen näher bringt.

So entstand der „Historische Wanderweg“

Der Weg ist ca. 9 km lang und verläuft auf Höhen von 380-460 m. Die reine Gehzeit beträgt ca. 2-2,5 Stunden. Die ersten Meter im Ort führt der Weg über Asphaltstrasse, sont über gut begehbare Waldwege mit schönen Aussichten. Alles in allem ein Wanderweg der es verdient hat, dass man ihn geht.

Gekennzeichnet ist er durch einen „weißen Kreis auf schwarzem Hintergrund mit einem innenliegenden weißen großen Buchstaben „O“.

histwanderwegkarte

[tps_header]Die Stationen des Historischen Wanderweges[/tps_header]

[tps_title]Nr.: 1 Historischer Wanderweg [/tps_title]

Der „Historische Wanderweg“ rund um Oedingen beginnt an der Anschlagtafel und verläuft entlang folgender Stationen:

(1) Historischer Wanderweg,
(2) Lintloe-Brunnen-Sage,
(3) Zeitbrunnen,
(4) Kath. Kirche St. Burchard,
(5) Kreuzweg zum Oedingerberg
(6) Kulturdenkmal „Wallburg“
(7) Kapelle „St. Johannes der Täufer“,
(8) Kulturdenkmal „Wallburg“ mit „Market“,
(9) Kneipp-Tretbecken,
(10) Kulturdenkmal Burgruine
(11) Heiligenhäuschen im Bömmecken,
(12) Ehemalige Sauerlandkaserne,
(13) Blick auf Haus Valbert,
(14) Aussichtspunkt beim Sportplatz,
(15) „Fabri´s Wiese, „bespielbare Landschafft“

Der Weg endet schließlich wieder bei der Anschlagtafel.

Anhand kleiner Hinweistafeln bei den jeweiligen „Stationen“ erhält der Wanderer auf der Strecke zahlreiche Informationen zu Sehenswürdigkeiten und örtlichen Einrichtungen. Außerdem erfährt er auch etwas über die Geschichte des Ortes Oedingen, der am 18. Mai 1000 erstmalig in einer von Kaiser Otto III. ausgestellten Urkunde erwähnt wurde.


Über uns

Das Dorf Oedingen ist ein Ortsteil der Gemeinde Stadt Lennestadt im Kreis Olpe (Nordrhein-Westfalen). Mit seinen etwa 1100 Einwohnern zählt es zu den mittelgroßen Orten der Region. Im Jahr 1000 wurde Oedingen zum ersten Mal in einer Urkunde, die Kaiser Otto III ausstellen ließ, erwähnt.


Ihr Kontak zu uns




Newsletter