11 Karnevalslieder, die man kennen muss

Karneval | Weiberfastnacht | Großsamstag | Großsonntag | Prinzenpaar 2014 | Kinderprinzenpaar 2014

 

Mitten im größten Karnevalstrubel stimmen die Jecken lautstark Kölsche Karnevalslieder an, singen aus voller Brust mit. Gut, wenn man dann den Refrain kennt und mitsingen, mitschunkeln kann.

oedingen.de präsentiert die Refrains von 11 Karnevalsklassikern, die jeder kennen muss, die bei allen Veranstaltungen gerne und häufig gesungen werden.

Bläck Fööss: Drink doch ene met

Album: Kölle bliev Kölle, 1973

Refrain: Drink doch eine met, stell dich nit esu ahn. Du steihs he de janze Zick eröm. Häs de och kei Jeld, dat es janz ejal, drink doch met un kümmer dich nit dröm.

 

Höhner: Echte Fründe

Album: Op Jöck, 1984

Refrain: Echte Fründe ston zesamme, ston zesamme su wie eine Jott un Pott. Echte Fründe ston zesamme, eß och ding Jlöck op Jöck un läuf dir fott. Fründe, Fründe, Fründe en der Nut, jon´er hundert, hundert op e Lut. Echte Fründe ston zesamme, su wie ene Jott un Pott.

 

Brings: Superjeilezick

Album: Superjeilezick, 2001

Refrain: Nä, wat wor dat dann fröher en superjeile Zick. Mit Träne in d’r Auge loor ich manchmol zurück. Bin ich hück op d’r Roll nur noch half su doll. Doch hück Naach weiß ich nit wo dat enden soll.

 

Bläck Fööss: En unserem Veedel

Album: Kölle bliev Kölle, 1973

Refrain: Wat och passeet, dat eine es doch klor – et Schönste, wat m’r han schon all die lange Johr es unser Veedel. Denn he hält m’r zosamme ejal, wat och passeet en uns’rem Veedel.

 

Wicky Junggeburth: Eimol Prinz zo sin

Gesungen als Prinz Karneval 1993

Refrain: Eimol Prinz zo sin en Kölle am Rhing. En nem Dreijesteen, voll Sonnesching . Dovun han ich schon als kleine Fätz jedräump. Einmol Prinz zo sin, söns häs de jet versäump.

 

Räuber: Op dem Maat

Album: Wenn et Trömmelche jeiht, 1993

Refrain: Op dem Maat, op dem Maat, stonn die Buure. Decke Eier, fuhle Prumme, lange Muhre. Un die Lück, un die Lück, sin am luure, op die Eier, op die Prumme, op die Muhre. En Colonia, en Colonia.

 

Bläck Föös: Mer losse d’r Dom en Kölle

Album: Kölle bliev Kölle, 1973

Refrain: Mer losse d’r Dom en Kölle, denn do jehöt hä hin. Wat soll dä dann woanders, dat hät doch keine Senn. Mer losse d’r Dom en Kölle, denn do es hä zo Hus, un op singem ahle Platz bliev hä och jot en Schoss, un op singem ahle Platz bliev hä och jot en Schoss.

 

Höhner: Ich ben ne Räuber

Album: Verzäll doch ens, 1979

Refrain: Ich ben ne Räuber, leev Marielche, ben ne Räuber durch un durch. Ich kann nit treu sin, läv en dr Daach ren, Ich ben ne Räuber, maach m’r kein Sorch.

 

De Boore: Rut sin de Ruse

Album: Rut sin de Ruse, 2003

Refrain: Rut, rut, rut, rut sin de Ruse, Ruse, die ich an dich verschenke. Du bis ming Hätz, du bis mie Jlück, du mäst mich immer noch verrück, och no all denne Johr.

 

Höhner: Hey Kölle – Du bes e Jeföhl

Album: Aktuell, 1992

Refrain: Hey Kölle – do ming Stadt am Rhing, he wo ich jroß jewode ben. Do bes en Stadt met Hätz un Siel. Hey Kölle, do bes e Jeföhl!

 

Brings: Su lang mer noch am lävve sin

Album: Su lang mer noch am lävve sin, 2005

Refrain: Su lang mer noch am lääve sin, am laache, kriesche, danze sin, su lang – mer noch am lääve sin.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"