04. August 2020
Oedingen.de8. November 2017
IMG_1384-1-1024x683.jpg

5min5303

Eine harmonische Jahreshauptversammlung konnten die Burchard Schützen aus Oedingen am Samstag, 04.11.2017 abhalten. Getagt wurde üblicherweise bei kühlem Krombacher Pils, frischem Schwarzbrot und herzhaftem Schinken in der Schützenhalle Oedingen.

Der 1. Vorsitzende Tim Bergsieker konnte neben zahlreichen Schützen den amtierenden Schützenkönig, Mario Hetzel, den Jungschützenkönig Henric Rademacher sowie den Stadtjungschützenkönig Frank Bedrunka begrüßen. Ebenfalls anwesend war der stellv. Bürgermeister der Stadt Lennestadt, Michael Beckmann. Aus persönlichen Gründen ließen sich der amtierende Kaiser Ferdi Müller, sowie der Präses Pastor Dieter Koke und der Ehrenpräses Pfarrer i.R. Franz-Josef Wrede entschuldigen.

Nach dem Totengedenken für die verstorbenen Schützenbrüder des vergangenen Geschäftsjahres, verlas Schriftführer Reiner Mester das Protokoll der letzten Hauptversammlung.

Im folgenden Jahresbericht des 1. Vorsitzenden blickte Bergsieker auf die Aktivitäten und Veranstaltungen der Bruderschaft und des Vorstands im abgelaufenen Geschäftsjahr zurück.

Kassierer Kai Esleben stellte im anschließenden Kassenbericht die Vermögensentwicklung der Bruderschaft vor. In seinem Bericht konnte Esleben das abgelaufene Geschäftsjahr als finanziell positiv darstellen.

Im Anschluss musste über einige vorliegende Anträge abgestimmt werden. Zunächst beschlossen die Mitglieder eine Neufassung der aktuellen Satzung sowie der Geschäftsordnung der Bruderschaft, die an heutige Maßstäbe angepasst wurde. Nachfolgend wurde ein grober Erstentwurf für den Umbau bzw. die Sanierung des Speisesaals vorgestellt. Dieser umfasst eine Änderung der Raumaufteilung, den Einbau einer Thekenanlage, eine teilweise neue Bestuhlung und die Erneuerung der Beleuchtung. Auch diesem Antrag wurde zugestimmt und der Vorstand mit der weiteren Planung beauftragt.
Ein weiterer Antrag zur Verlegung des Fähnchenaufhängen auf den Samstag vor Schützenfest wurde von der Versammlung abgelehnt.

2. Vorsitzender Allo Gödde (links) und 1. Vorsitzender Tim Bergsieker (rechts) mit den Gewählten: v.l.n.r Andreas Soest (Kassenprüfer), Thomas Schmitte (Zugführer Süd), Oliver Breiting (stellv. Schriftführer), Nicolas Linn (Jugendsprecher), Thorsten Dünnebacke (Fähnrich), Kai Esleben (Kassierer)

Nicht weniger Wichtig waren dann die anstehenden Vorstandswahlen.
Kassierer Kai Esleben stand zur Wahl und wurde einstimmig wiedergewählt. Ebenso der stellvertretende Schriftführer Oliver Breiting. Auch Fähnrich Thorsten Dünnebacke wurde in seinem Amt wiedergewählt.

Bereits einige Wochen vor der Hauptversammlung wurden in den Zugversammlungen des Zuges „Süd“ und des Jungschützenzuges, Thomas Schmitte als Zugführer Zug „Süd“ und Nicolas Linn als Jugendsprecher wiedergewählt und jetzt auf der Hauptversammlung bestätigt.

Vorletzter Tagesordnungspunkt war dann noch der Ausblick auf das Schützenfest vom 15. – 16. Juni 2018.

Am Schluss einer überaus harmonischen Versammlung teilte Bergsieker unter dem Punkt „Verschiedenes“ einige kommende Termine der Bruderschaft mit und bedankte sich anschließenden über die 100 l Bierspende des amtierenden Königs, sowie über die übliche 50 l Bierspenden des Kaisers, und leitete mit dem Schließen der Versammlung zum gemütlichen Teil über.


Oedingen.de5. November 2017
kalenderblatt.jpg

1min5377

Die Schützenbruderschaft „St. Burchard 1844 e.V.“ Oedingen lädt am 15. November um 15:00 Uhr alle älteren Bürgerinnen und Bürger zu einem Klönnachmittag bei Kaffee und Kuchen ins Gasthaus Mester ein.

In geselliger Runde sollen  hier auch Informationen für die zum Jubiläum der Bruderschaft im Jahr 2019 erscheinende Chronik gesammelt werden.

Wer alte Bilder hat kann diese sehr gerne mitbringen. Insbesondere Geschichten, Dönekes und Informationen aus der Nachkriegszeit (50er bis 60er Jahre) werden noch gesucht.

Die Organisatoren freuen sich auf einen schönen und spannenden Nachmittag mit vielen interessanten Geschichten.


Oedingen.de31. Oktober 2017
Jungschuetzen-Vorstand-1024x768.jpg

2min4728

Auf dem Bild der neue Jungschützenvorstand: Zugführer Maik Padberg, Fahnenoffizier Adrian Bödefeld, Fahnenoffizier Jonas Schmidt, Kassierer/Schriftführer Marco Schmidt und Jugendsprecher Nicolas Linn

Auf ihrer Jahresversammlung, die am 29.10.2017 stattfand, haben die Jungschützen der „St Burchard Schützenbruderschaft“ Oedingen jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt.

Maik Padberg, Zugführer der Jungschützen, konnte 20 Jungschützen, den Major der Bruderschaft Christoph Padberg sowie den 1. Vorsitzenden Tim Bergsieker zur Versammlung begrüßen.

Neben den üblichen Tagesordnungspunkten stellte Maik Padberg ein neues Konzept zur internen Struktur des Zuges vor.

Um die Organisation der vielfältigen Aktivitäten auf mehrere Schultern zu verteilen wurde erstmals in der Geschichte des Jungschützenzuges sowie der Bruderschaft ein interner Jungschützen-Vorstand, bestehend aus dem Zugführer, dem Jugendsprecher, den Fahnenoffizieren sowie einem Kassierer und Schriftführer, gewählt.

Zunächst musste turnusmäßig der Jugendsprecher, der auch Sitz im Vorstand der Bruderschaft hat, neu gewählt werden. Nicolas Linn, bisheriger Amtsinhaber, stellte sich erneut zur Wahl und wurde einstimmig wiedergewählt. Zu neuen Fahnenoffizieren wurden Jonas Schmidt und Adrian Bödefeld gewählt. Das neue Amt des Kassierers und Schriftführers fällt in eine Hand und wird fortan von Marco Schmidt ausgeführt.

Der 1. Vorsitzende, der Major und Maik Padberg zeigten sich zufrieden mit dem Zustandekommen der neuen Organisationsstruktur innerhalb des Jungschützenzugs.

„Der neue Jungschützenvorstand wird sich in regelmäßigen Abständen zusammenfinden um über aktuelle Geschehnisse und Aktivitäten der Jungschützen zu beraten. Auch die Ideenfindung für weitere Aktivitäten, um die Mitgliedschaft im Jungschützenzug noch attraktiver zu gestalten, wird somit erheblich erleichtert. Wir haben jetzt ein Gremium aus sehr engagierten Jungschützen welches den Zug auch nach außen hin repräsentieren wird und ich freue mich auf die intensive Zusammenarbeit“, so Maik Padberg.


Oedingen.de28. Oktober 2017
sb1844.jpg

1min4859

Am Samstag, 04. November 2017 findet um 19:30 Uhr die Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft „St. Burchard 1844 e.V.“ Oedingen statt. Tagungsort ist wie immer die Schützenhalle.

Der Vorstand möchte über die Vereinsaktivitäten im abgelaufenen Geschäftsjahr berichten.

Wichtige Tagesordnungspunkte sind u.a. Kassenberichte, Neufassung der Satzung und Geschäftsordnung sowie der vorliegende Antrag auf Umbau / Sanierung des Speisesaals und Ausblick auf Schützenfest 2018.

Zur Erfrischung und Stärkung gibt es wieder den „Oedinger Dreiklang“: kühles Krombacher Pils, frisches Schwarzbrot und Schinken.

Weitere Infos unter www.schuetzen-1844.de

 


Oedingen.de29. Juni 2017
IMG_1352-1024x683.jpg

3min4905

Ein wichtiges Anliegen des Oedinger Schützenvorstands ist die Meinung der Mitglieder. So fand auch in diesem Jahr traditionell, eine Woche nach dem Schützenfest, die Manöverkritik in der Schützenhalle statt.

Nachdem Tim Bergsieker, 1. Vorsitzender der Oedinger Burchard Schützen, das Wochenende noch einmal mit all seinen Höhepunkten Revue passieren ließ konnten die überaus zahlreich erschienenen Mitglieder ihrer Kritik freien Lauf lassen. Und diese fiel positiv aus.

Neben einigen kleinen organisatorischen Dingen, die in Zukunft besser gemacht werden könnten, bestätigten die Schützenbrüder ihrem Vorstand ein überaus harmonisches und gut organisiertes Fest. Angefangen vom seit einigen Jahren verfolgten Vermarktungskonzept, wie Festschrift, Medienpatenschaften usw. bis hin zum eigentlichen Festablauf hätte die Kritik nicht besser ausfallen können.

Großer Sympathien kann sich auch der Musikverein „Harmonie“ Dünschede in Oedingen sicher sein. Mit ihrer Musik haben diese sich bereits vor drei Jahren wieder in die Herzen der Oedinger gespielt und die alte Freundschaft konnte nach einer 19-jährigen Pause wieder belebt werden. Diese soll 2018 weiter ausgebaut werden und so können sich alle Oedinger wieder auf ein stimmungsvolles Schützenfest mit dem Musikverein Dünschede freuen.

Großer Beliebtheit erfreut sich mittlerweile das „Oedinger Schützenfesträtsel“ aus der Festschrift. Aus zahlreichen Einsendung konnte während der diesjährigen Manöverkritik wieder der Gewinner ermittelt werden. Über einen 100 Euro Getränkegutschein kann sich Maria Willecke freuen.

Mit den Worten: „Das Schützenfest 2018 findet vom 15.-17. Juni statt“, schloss Tim Bergsieker die Manöverkritik 2017 und bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen und das große Interesse am Oedinger Schützenfest.

 

 

 

 

 


Oedingen.de8. Juni 2017
IMG_1322-1024x683.jpg

1min4742

In gut einer Woche (16.-18. Juni) dürfen wir wieder unser traditionelles Schützenfest feiern.

Heute hat die Abnahme der Schützenvögel durch den Major der Bruderschaft stattgefunden. Dieser hat die Wappentiere abgenommen, für gut befunden und frei gegeben. Zur Info: Der helle goldbewehrte Vogel stellt in diesem Jahr den Königsvogel dar.

Einen besonderen Dank richten wir wieder an das Vogelbauer-Team, dass auch in diesem Jahr mit viel Liebe zum Detail die Vögel gefertigt hat.

Mehr hier www.schuetzen-1844.de


Oedingen.de27. Mai 2017
DSC02417-1024x683.jpg

1min4272

Bereits zum sechsten mal veranstaltete der Ehrenzug der Schützenbruderschaft Oedingen sein traditionelles Grillfest kurz vor Schützenfest. Bei leckeren Grillspezialitäten und kühlen Getränken wurden so manche Anekdoten und Geschichten weitergegeben. Besonders unsere älteren Schützenbrüder konnten mit interessanten und lustigen “Dönekes” von früher zur Erheiterung der Anwesenden beitragen. Auch in diesem Jahr eine rundum gelungene Sache. Das Schützenfest kann kommen.

Bilder hier: www.schuetzen-1844.de



Das Dorf

Das Dorf Oedingen ist ein Ortsteil der Gemeinde Stadt Lennestadt im Kreis Olpe (Nordrhein-Westfalen). Mit seinen etwa 1100 Einwohnern zählt es zu den mittelgroßen Orten der Region. Im Jahr 1000 wurde Oedingen zum ersten Mal in einer Urkunde, die Kaiser Otto III ausstellen ließ, erwähnt.


Ihr Kontak zu uns




Newsletter