04. Juli 2020

Die Karwoche und das Kläpstern – Dank an die Mädchen und Jungen für Ihren Einsatz

Der erste Kartag in der Karwoche (kar kommt aus dem althochdeutschen kara = Sorge, Kummer) ist der Gründonnerstag. Der Gottesdienst am Gründonnerstagabend erinnert an die Einsetzung der Eucharistie, an die Fußwaschung der Jünger durch Jesus als Symbolhandlung, an den Verrat des Judas, an die Gefangennahme Jesu und die Verleugnung durch Petrus. Der Tag hat seinen Namen wohl nach dem althochdeutschen „Grunen“ bekommen, was soviel heißt wie „greinen“, „weinen“ und „büßen“.

Die Trauer über den Tod Jesu wird zeichenhaft dadurch deutlich, dass nach dem Gloria-Gesang in der Messe am Gründonnerstagabend bis zum Gloria der Osternacht Orgel und Glocken verstummen.

In dieser Zeit gehen Mädchen  und Jungen morgens um sieben, mittags um zwölf und abends um achtzehn Uhr durch den Ort Oedingen und kläpstern.

Die Gemeindemitglieder von St. Burchard  Oedingen bedanken sich bei den Mädchen und Jungen für das Kläpstern und das mit ihrem Einsatz ein alter Brauch in Oedingen  erhalten  bleibt.

Oedingen.de



Das Dorf

Das Dorf Oedingen ist ein Ortsteil der Gemeinde Stadt Lennestadt im Kreis Olpe (Nordrhein-Westfalen). Mit seinen etwa 1100 Einwohnern zählt es zu den mittelgroßen Orten der Region. Im Jahr 1000 wurde Oedingen zum ersten Mal in einer Urkunde, die Kaiser Otto III ausstellen ließ, erwähnt.


Ihr Kontak zu uns




Newsletter