Oedingen.de – Das Online-Portal für Oedingen und Umgebung

Nachrichten

Jungschützen stellen Weichen für die Zukunft – Erstmals Jungschützen-Vorstand gewählt

Jungschützen stellen Weichen für die Zukunft – Erstmals Jungschützen-Vorstand gewählt
Oktober 31
00:16 2017

Auf dem Bild der neue Jungschützenvorstand: Zugführer Maik Padberg, Fahnenoffizier Adrian Bödefeld, Fahnenoffizier Jonas Schmidt, Kassierer/Schriftführer Marco Schmidt und Jugendsprecher Nicolas Linn

Auf ihrer Jahresversammlung, die am 29.10.2017 stattfand, haben die Jungschützen der „St Burchard Schützenbruderschaft“ Oedingen jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt.

Maik Padberg, Zugführer der Jungschützen, konnte 20 Jungschützen, den Major der Bruderschaft Christoph Padberg sowie den 1. Vorsitzenden Tim Bergsieker zur Versammlung begrüßen.

Neben den üblichen Tagesordnungspunkten stellte Maik Padberg ein neues Konzept zur internen Struktur des Zuges vor.

Um die Organisation der vielfältigen Aktivitäten auf mehrere Schultern zu verteilen wurde erstmals in der Geschichte des Jungschützenzuges sowie der Bruderschaft ein interner Jungschützen-Vorstand, bestehend aus dem Zugführer, dem Jugendsprecher, den Fahnenoffizieren sowie einem Kassierer und Schriftführer, gewählt.

Zunächst musste turnusmäßig der Jugendsprecher, der auch Sitz im Vorstand der Bruderschaft hat, neu gewählt werden. Nicolas Linn, bisheriger Amtsinhaber, stellte sich erneut zur Wahl und wurde einstimmig wiedergewählt. Zu neuen Fahnenoffizieren wurden Jonas Schmidt und Adrian Bödefeld gewählt. Das neue Amt des Kassierers und Schriftführers fällt in eine Hand und wird fortan von Marco Schmidt ausgeführt.

Der 1. Vorsitzende, der Major und Maik Padberg zeigten sich zufrieden mit dem Zustandekommen der neuen Organisationsstruktur innerhalb des Jungschützenzugs.

„Der neue Jungschützenvorstand wird sich in regelmäßigen Abständen zusammenfinden um über aktuelle Geschehnisse und Aktivitäten der Jungschützen zu beraten. Auch die Ideenfindung für weitere Aktivitäten, um die Mitgliedschaft im Jungschützenzug noch attraktiver zu gestalten, wird somit erheblich erleichtert. Wir haben jetzt ein Gremium aus sehr engagierten Jungschützen welches den Zug auch nach außen hin repräsentieren wird und ich freue mich auf die intensive Zusammenarbeit“, so Maik Padberg.

Über den Autor

Oedingen.de

Oedingen.de

Ähnliche Artikel

Veranstaltungen

Flüchtlinge
Bild

Mit freundlicher Unterstützung